Wirtschaftsstandort

Time is right!

Band I: Staatsfinanzen

In einer neuen Publikations-Serie Leistung. Aufstieg. Sicherheit. (© Bruno Kreisky) zeigt die Agenda Austria in drei Bänden zu Staatsfinanzen, Zukunftsinvestitionen und dem System Österreich, wo die kommende Regierung dringenden Handlungsbedarf hat und den Standort unterstützen kann. Eine Einführung.

Wer heutzutage die Ansicht vertritt, dass Regierungen konjunkturell gute Zeiten zur Erwirtschaftung von Budgetüberschüssen nutzen sollten, lässt keinerlei Zweifel daran, im vorigen Jahrhundert steckengeblieben zu sein. Wer dann auch noch meinen sollte, dass gute Jahre und Nullzinsen eine geradezu historische Chance bieten, den Staat grundlegend zu modernisieren, hat sich als wirtschaftspolitischer Reaktionär geoutet. Modern ist, wer meint, dass Staaten das benötigte Geld einfach von ihren Notenbanken drucken lassen sollten.

Wir von der Agenda Austria sind hingegen der Meinung, dass die Bevölkerung derartigen Aussagen nicht trauen und die Politiker nicht aus ihrer Verantwortung entlassen sollte. Österreich hat nämlich die besten Voraussetzungen, den Wohlstand seiner Bevölkerung durch eine vernünftige und verantwortungsvolle Politik abzusichern und auszubauen. Es fehlt nicht an fleißigen und gut ausgebildeten Arbeitnehmern. Es gibt auch nach wie vor findige und risikobereite Unternehmer, die an diesen Standort glauben. Woran es fehlt, sind Politiker, die den Verlockungen der Notenpresse widerstehen und der Bevölkerung erklären, warum eine Erneuerung des staatlichen Systems auf vielen Ebenen notwendig ist.

In unserer neuen Publikations-Serie Leistung. Aufstieg. Sicherheit. veranschaulichen wir mit den drei Bänden Staatsfinanzen, Zukunftsinvestitionen und System Österreich in aller Kürze, wo diese Erneuerung dringend nötig ist und wie sie konkret aussehen könnte. Wir zeigen, warum es nicht immer höhere oder neue Steuern braucht, um die soziale Absicherung der Bevölkerung sicherzustellen. Wie Menschen mehr von ihrer Arbeitsleistung behalten können, ohne den Staat in die Unfinanzierbarkeit zu treiben. Und warum sich die öffentlichen Institutionen nicht dauerhaft jenem Veränderungsdruck entziehen können, der für die Bevölkerung längst selbstverständlich geworden ist.

Ihnen wünsche ich eine aufschlussreiche Lektüre

Franz Schellhorn
Direktor Agenda Austria



NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Time is right! / 27.06.2019
https://www.agenda-austria.at/publikationen/time-is-right/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.