Mitarbeiter am Gewinn beteiligen als Standortvorteil

Österreich hat zwar einen starken Unternehmensstandort, doch die Mitarbeiter sind im internationalen Vergleich zu wenig am Gewinn oder am Kapital der Unternehmen beteiligt.

Das sollte sich ändern, auch Mitarbeiter von nicht börsennotierten Firmen sollten an den wirtschaftlich guten Jahren ihrer Arbeitgeber beteiligt werden. Das kann zu mehr Motivation und Leistung beitragen und stellt im Wettbewerb um Fachkräfte auch einen Vorteil dar.

Nach aktuellen Zahlen aus der Leistungs- und Strukturstatistik arbeiten rund 2,2 Millionen Menschen in Betrieben mit zehn oder mehr Beschäftigten. Rund zwei Drittel der Unternehmen haben im Zeitraum 2015 bis 2016 die Gewinnzone erreicht. Sie sollten die Möglichkeit bekommen, 3.000 Euro pro Mitarbeiter steuer- und sozialversicherungsfrei im Jahr auszuschütten.

Gewinnbeteiligungen tragen zu mehr Motivation und Leistung bei – und honorieren auch
die Erfolge der Arbeit.

Würden das alle Unternehmen voll ausnützen, ergäbe das eine Beteiligung der Mitarbeiter im Ausmaß von maximal 4,4 Milliarden Euro, was eine deutliche Steigerung der Kaufkraft bedeuten würde. Dieses Geld soll eins zu eins als steuerfreie Gewinnbeteiligung an die Mitarbeiter ausgeschüttet werden, so wie das aktuell auch für die Ausgabe eigener Aktien an Mitarbeiter gehandhabt wird.

Realistisch betrachtet werden nicht alle Unternehmen eine derartige Erfolgsbeteiligung voll ausnützen. Im Vergleich zur Mitarbeiterkapitalbeteiligung, die aktuell nur eine steuerliche Entlastung von 25 Millionen Euro bringt, ergäbe aber die Verbreiterung der Möglichkeiten für Gewinnbeteiligungen eine deutlich größere Entlastung. Wenn jeder vierte Mitarbeiter von einer solchen Prämie profitiert, kommt es zu einer Steigerung der Kaufkraft über 1,1 Milliarden Euro.



NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Mitarbeiter am Gewinn beteiligen als Standortvorteil / 04.04.2019
https://www.agenda-austria.at/publikationen/damit-sich-arbeit-wieder-lohnt/mitarbeiter-am-gewinn-beteiligen-als-standortvorteil/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.