Schlagwort: Wirtschaftsstandort

Podcast

Mit dem Kinderfahrrad um die Welt

Hören Sie “Eine Frage noch…” auf Apple Podcasts, Spotify und Buzzsprout In den Parks und auf den Spielplätzen sind sie Dauergast, auf Willhaben eine gefragte Ware: Die Kinderfahrräder der niederösterreichischen Marke Woom. Im Podcast mit Nikolaus Jilch erzählt Mitbegründer und CEO Christian Bezdeka, wie es zu dieser für heimische Verhältnisse eher ungewöhnlichen Erfolgsgeschichte kommen konnte. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Marcus Ihlenfeld hatte er eine Idee: Statt einem kleinen Erwachsenenfahrrad wollten sie echte Kinderfahrräder bauen. Leichter – und auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Und siehe da: Es funktioniert. Zuletzt sind Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner und die C-&-A-Eigentümerfamilie Brenninkmeijer bei Woom eingestiegen. “Man muss ein verstehen, wie die Fahrradindustrie tickt: Wenn man auf so eine Messe geht und sich die Innovationen von einem großen Hersteller anschaut, dann findet man die immer auf den hochpreisigen Erwachsenenfahrrädern, die noch dazu meistens für den Renneinsatz gemacht sind. Die ganze Innovationskraft geht dahin”, sagt Bezdeka. “Die Anforderungen für Kinder sind ganz anders – aber daran hat vorher noch niemand gedacht.” Die ersten 50 Räder wurden für Freunde und Nachbarn gebaut. Bezdeka war schon 10 Jahre vor der Woom-Gründung als Industriedesigner selbstständig. “Als ich zum ersten Mal Vater wurde, habe ich auch begonnen, mich mit dem Thema Kinderfahrrad auseinanderzusetzen. Was ich da am Markt gefunden habe, hat mir nicht gefallen.” Weil Woom-Fahrräder so leicht sind, brauchen die Kinder keine Stützräder mehr. “Ein Dreijähriger weiß aber nicht, wo rechts und links ist. Also haben wir die rechte Bremse grün gemacht.” Auch Griffe, Ketten und Gangschaltungen sind auf Kinder abgestimmt. Woom verkauft heute von den USA bis Asien und hatte 2020 das stärkste Jahr der noch jungen Firmengeschichte. Schon seitz 2017 schreibt man nach eigenen Angaben schwarze Zahlen. Produziert werden die Räder in Kambodscha und Polen. Im Corona-Jahr kam es zu Lieferengpässen – auch vor Weihnachten. Der Sekundärmarkt auf Willhaben brummt. Manche Eltern erzählen sogar von Angeboten verzweifelter Väter direkt am Spielplatz. Hören Sie “Eine Frage noch…” auf Apple Podcasts, Spotify und Buzzsprout Zur Person: Christian Bezdeka ist gelernter Biomedizintechniker und studierter Industriedesigner mit jahrelanger Erfahrung in der Radbranche. Im Jahr 2013 gründete er gemeinsam mit Marcus Ihlenfeld in einer Wiener Garage die Fahrradmarke Woom, die sich exklusiv auf Kinderräder konzentriert. Woom hat seine Zentrale in Klosterneuburg, verkauft heute in 35 Ländern und produziert unter anderem in Kambodscha und Polen.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
Diese Faktoren haben zum wirtschaftlichen Einbruch geführt / 07.12.2020
https://www.agenda-austria.at/grafiken/diese-faktoren-haben-zum-wirtschaftlichen-einbruch-gefuehrt/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.