Wie Österreichs Standort in die Zukunft kommt

Handlungsempfehlungen

Kapital mobilisieren.

Österreich braucht einen starken Unternehmensstandort. Das Steuersystem sollte künftig keine Hürde mehr für Investitionen sein. Investitionen sollen schneller abgeschrieben werden können. Eine größere Investitionsbereitschaft würde zu einer moderneren Ausstattung österreichischer Unternehmen führen und damit eine höhere Produktivität und mehr Wohlstand ermöglichen. Neue, junge Unternehmen brauchen hingegen Zugang zu Investoren. Der Gesetzgeber sollte dem Risiko von Wagnis- und Eigenkapital besser Rechnung tragen, und zwar durch einfachere Anrechnung von Verlusten und durch eine Liberalisierung der Anlagevorschriften für institutionelle Anleger wie Pensionsfonds. Im Gegenzug sollte die öffentliche Hand als Investor in den Hintergrund treten.

Digitalisierung nützen.

Die Verwaltung muss transparenter, moderner und digitaler werden. Daten sind der Rohstoff der Digitalisierung. Zur Entwicklung digitaler Modelle sollte deshalb die Verfügbarkeit öffentlicher Daten (in anonymisierter Form) stark ausgebaut werden. Erste Schritte wurden bereits von Vorgängerregierungen unternommen, es fehlt aber ein Gesamtkonzept. Ein Blick nach Estland zeigt, wie Österreich die Verwaltung ins digitale Zeitalter führen kann. Auch das Bildungssystem muss sich entsprechend ändern: Entscheidend ist nicht die Fähigkeit des Auswendiglernens, vielmehr sollten Kinder lernen, wie sie sich schnell und einfach selbst neue Fähigkeiten aneignen. Die gewonnenen Freiräume sind dann für die verstärkte Entwicklung der vier K (Kreativität, Kommunikation, Kooperation und kritisches Denken) zu nutzen.

Fördern und fordern.

Politik schafft selten Jobs, kann es Unternehmen aber erleichtern, diese zu kreieren. Die Entlastung des Faktors Arbeit braucht es dafür ebenso wie die Reform des Arbeitslosengeldes. Der Anreiz, möglichst rasch eine neue Beschäftigung anzutreten, sollte erhöht, das Risiko, in Langzeitarbeitsarbeitslosigkeit abzurutschen, gemindert werden. Dabei helfen kann die Staffelung des Arbeitslosengeldes: Zu Beginn der Arbeitslosigkeit ist es höher, sinkt aber mit der Zeit ab. Bei der Integration von Ausländern, die besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen sind, gilt es, dem Erlernen der deutschen Sprache eine erhöhte Priorität einzuräumen. Bereits vor der Volkschule müssen Kinder die deutsche Sprache ausreichend beherrschen, um dem Unterricht folgen zu können.



NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Wie Österreichs Standort in die Zukunft kommt / 30.07.2019
https://www.agenda-austria.at/publikationen/ready-steady-go/mit-welchen-hebeln-oesterreichs-standort-in-die-zukunft-kommt/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.