Wer braucht schon Freihandel?

Literatur

  • Badinger, H., Crespo Cuaresma, J., Oberhofer, H. (2018). International trade: Facts and fictions. In: Gnan, E., Kronberger, R. (Hrsg.): Schwerpunkt Außenwirtschaft 2017/2018. Protektionismus: Ursachen, Erscheinungsformen, ökonomische Effekte, S. 153–163. Wien: Facultas. Online verfügbar unter: https://news.wko.at/news/oesterreich/Schwerpunkt-Aussenwirtschaft-2017-2018.pdf (abgerufen am 27.10.2020).
  • Bernard, A., Jensen, J. (1995). Exporters, Jobs, and Wages in US Manufacturing, 1976-1987. Brookings Papers on Economic Activity Microeconomics, Volume 1995, S. 67–119.
  • Bernard, A., Jensen, J. (1999). Exceptional Exporter Performance, Cause, Effect, or Both? Journal of International Economics 47(1), 1–25.
  • Bernard, A., Jensen, J. (2004). Why Some Firms Export. Review of Economics and Statistics 86(2), 561–569.
  • Bertelsmann Stiftung (2013). Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (THIP): Wem nutzt ein transatlantisches Freihandelsabkommen? Teil 1: Makroökonomische Effekte. Berlin. Online verfügbar unter: https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/TTIP_1-de_NW.pdf (abgerufen am 22.10.2020).
  • Bourguignon, F., Morrison, C. (2002). Income distribution among world citizens: 1820–1990. American Economic Review, 92(9), 1113–1132.
  • Breuss, F. (2014). TTIP und ihre Auswirkungen auf Österreich. FIW Policy Brief (24). Online verfügbar unter: https://www.fiw.ac.at/fileadmin/Documents/Publikationen/Policy_Briefs/24_FIW_PolicyBrief_Breuss.pdf (abgerufen am 22.10.2020).
  • Breuss, F. (2015). 20 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs (Beitrag zum Sammelband: Griller, S. Kahl, A., Kneihs, B., Obwexer, W. (Hrsg.): 20 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs. Auswirkungen des Unionsrechts auf die nationale Rechtsordnung aus rechtswissenschaftlicher, politikwissenschaftlicher und wirtschaftswissenschaftlicher Sicht. Wien: Verlag Österreich, S. 77–108). Online verfügbar unter: https://fritz.breuss.wifo.ac.at/Breuss_Meilensteine_Oesterreich-EU-Integration.pdf (abgerufen am 21.10.2020).
  • Caselli, F., Koren, M., Lisicky, M., Tenreyro, S. (2020). Diversification through trade. The Quarterly Journal of Economics 135(1), 449–502.
  • Dorninger, C. et al. (2020). Global patterns of ecologically unequal exchange: implications for sustainability in the 21st century. Biophysical Human-Nature Connectedness, 87.
  • Erber, G. (2020). Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) unterzeichnet – und nun? Ökonomenstimme vom 18.11.2020. Online verfügbar unter: https://www.oekonomenstimme.org/artikel/2020/11/regional-­comprehensive-economic-partnership-rcep-vertrag-unterzeichnet–und-nun/ (abgerufen am 19.11.2020).
  • Eskeland, G. S., Harrison, A. E. (2003). Moving to greener pastures? Multinationals and the pollution haven hypothesis. Journal of development economics, 70(1), 1–23.
  • EU-Kommission (2019). Trade and Jobs. Online verfügbar unter: https://ec.europa.eu/trade/policy/in-focus/trade-and-jobs/#austria (abgerufen am 21.10.2020).
  • Eurobarometer (2017). Designing Europe’s future – Trust in institutions, globalisation, Support for the euro, opinions about free trade and solidarity. Special Eurobarometer 461. European Commisssion.
  • Evenett, S. (2019). Protectionism, state discrimination, and international business since the onset of the Global Financial Crisis. Journal of International Business Policy 2, 9–36.
  • Evenett, S., Fritz, J. (2019). Going it alone: Trade policy after three decades of populism. 25th Global Trade Alert Report. Universität St. Gallen.
  • Fajgelbaum, P. D, Khandelwal, A. K. (2016). Measuring the unequal gains from trade. The Quarterly Journal of Economics, 131(3), 1113–1180.
  • Felbermayr, G., Görg, H. (2020). Die Folgen von Covid-19 für die Globalisierung. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Band 21, Heft 3. Online verfügbar unter: https://www.degruyter.com/view/journals/pwp/ahead-of-print/article-10.1515-pwp-2020-0025/article-10.1515-pwp-2020-0025.xml (abgerufen am 21.10.2020).
  • Felbermayr, G., Impullitti, G., Prat, J. (2014). Firm Dynamics and Residual Inequality in Open Economies. CESifo Working Paper 4666.
  • Flach, L., Steininger, M. (2020). Globalisierung nach Covid-19: Die Folgen der Pandemie für die deutsche Wirtschaft. ifo Schnelldienst, 73(7), 17–23.
  • Fouquin, M., Hugot, J. (2016). Two Centuries of Bilateral Trade and Gravity Data: 1827-2014. CEPII Working Paper 2016–14, CEPII.
  • Greenaway, D., Yu, Z. (2004). Does Unmeasured Ability Explain Inter-Industry Wage Differentials? Review of Economics and Statistics 59, 515–535.
  • Helpman, E. (2018). Trade and Inequality. Cambridge: Harvard University Press.
  • Milanovic, B. (2014). Trends in global income inequality and their political implications. LIS Center, Graduate School, City University of New York.
  • Munch, J., Skaksen, J. (2008). Human Capital and Wages in Exporting Firms. Journal of International Economics 75(2), 363–372.
  • Oberhofer, H., Streicher, G., Wolfmayr, Y. (2018). Policy Brief: Der Handelsstreit zwischen der EU und den USA. Abschaffung von Autozöllen als Ausweg aus dem Konflikt? Wien: WIFO. Online verfügbar unter: https://www.wifo.ac.at/jart/prj3/wifo/resources/person_dokument/person_dokument.jart?publikationsid=61203&mime_type=application/pdf (abgerufen am 22.10.2020).
  • Oberhofer, H., Streicher, G. (2019). Die Handelseffekte der österreichischen EU-Mitgliedschaft 25 Jahre nach der Volksabstimmung. FIW – Research Reports. Wien: WIFO. Online verfügbar unter: https://fiw.ac.at/fileadmin/Documents/Publikationen/Studien_2018/Handelseffekte_25JahreEU_final.pdf (abgerufen am 20.10.2020).
  • OECD (2020). Shocks, risks and global value chains in a COVID-19 world. OECD Better Policies For Better Lives. Paris. Online verfügbar unter: https://oecdecoscope.blog/2020/08/25/shocks-risks-and-global-­value-chains-in-a-covid-19-world/ (abgerufen am 01.10.2020).
  • Pew Research Center (2018). Americans, like many in other advanced economies, not convinced of trade’s benefits. Global Attitudes and Trends. Online verfügbar unter: https://www.pewresearch.org/global/2018/09/26/advanced-and-emerging-economies-­differ-over-trades-impact-on-job-creation/ (abgerufen am 20.10.2020).
  • Roser, M., Crespo Cuaresma, J. (2016). Why is income inequality increasing in the developed world?. Review of Income and Wealth, 62(1), 1–27.
  • Sachs, A., Funke, C., Kreuzer, P., Weiss, J. (2020). Globalisierungsreport 2020 – Wer profitiert am stärksten von der Globalisierung? 2. Aufl. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Online verfügbar unter: https://www.prognos.com/fileadmin/images/Startseite/Aktuelle_Themen/Globalisierungsreport2020_mitFactsheets.pdf (abgerufen am 24.09.2020).
  • Schank, T., Schnabel, C., Wagner, J. (2007). Do Exporters Really Pay Higher Wages? First Evidence from German Linked Employer-Employee Data. Journal of International Economics 72(1), 52–74.
  • Whaples, R. (2006). Do economists agree on anything? Yes! The Economists’ Voice, 3(9), 1–6.
  • WKO (2020). Österreichischer Außenhandel und Direktinvestitionen – Perspektiven der heimischen Wirtschaft, Zukunftstrends und Perspektiven, Außenwirtschaft – österreichische Exportwirtschaft 2019/2020/2021. Online verfügbar unter: https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/exportwirtschaft.pdf (abgerufen am 20.10.2020).
  • World Bank (2016). Poverty and shared prosperity 2016: Taking on inequality. Washington, DC: World Bank. Online verfügbar unter: https://openknowledge.worldbank.org/bitstream/handle/10986/25078/9781464809583.pdf (abgerufen am 09.10.2020).


#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2022 Agenda Austria
Wer braucht schon Freihandel? / 16.12.2020
https://www.agenda-austria.at/publikationen/wer-braucht-schon-freihandel/literatur/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.