Literaturverzeichnis

  • Agenda Austria (2019). Bei wem sich die Staaten verschulden. Grafik der Woche.
  • Alcidi, C., Busse, M., Gros, D. (2017). Time for the ECB to normalise its monetary policy? Insights from the Taylor rule. CEPS Commentary.
  • Brandmeir, K. et al. (2018): Allianz Wealth Report. Allianz Economic Research.
  • Banerjee, R., Hofmann, B. (2018). The rise of zombie firms: causes and consequences. BIS Quarterly Review, September 2018. Online verfügbar: https://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt1809g.htm (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Bloomberg (2019). The unstoppable surge in negative-yielding bonds. Online verfügbar: https://www.bloomberg.com/graphics/negative-yield-bonds/ (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Borio, C., Disyatat, P., Juselius, M., Rungcharoenkitkul, P. (2017). Why so low for so long? A longterm view of real interest rates. BIS Working Papers No. 685, Bank for International Settlements.
  • Brunnermeier, M., Schnabel, I. (2014). Bubbles and Central Banks: Historical Perspectives. Mimeo.
  • Caballero, R., Hoshi, T., Kashyap, A. (2008). Zombie Lending and Depressed Restructuring in Japan. American Economic Review 98 (5), 1943–1977.
  • Claeys, G., Demertzis, M., Papadia, F. (2019). Challenges ahead for the European Central Bank: Navigating in the Dark? Monetary Dialogue September 2019.
  • Coibion, O. et al. (2012). Innocent Bystanders? Monetary Policy and inequality in the US. NBER Working Paper 18170.
  • Darvas, Z. (2014). Taylor-rule interest rates for euro area countries: diversity remains. Bruegel Blog Post. Online verfügbar: https://bruegel.org/2014/04/taylor-rule-interest-rates-for-euro-area-countries-diversity-remains/ (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Domanski, D., Scatigna, M., Zabai, A. (2016). Wealth inequality and monetary policy. BIS Quarterly Review, March 2016. Online verfügbar: https://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt1603f.htm (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Draghi, M. (2012). Speech by Mario Draghi, President of the European Central Bank at the Global Investment Conference in London on 26 July 2012. Online verfügbar: https://www.ecb.europa.eu/press/key/date/2012/html/sp120726.en.html (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • European Central Bank (2019). Monetary policy decisions. Online verfügbar: https://www.ecb.europa.eu/press/pr/date/2019/html/ecb.mp190912~08de50b4d2.en.html (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Haldane, A. (2015). Stuck. Speech given by Andrew G. Haldane, Chief Economist, Bank of England on June 30th, 2015.
  • Hannoun, H. et al. (2019). Memorandum on the ECB’s Monetary Policy. Online verfügbar: http://www.hanswernersinn.de/dcs/Memorand-ECB-Monetary-Policy-04102019.pdf (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Jorda, O. et al. (2019). The Rate of Return on Everything, 1870–2015? The Quarterly Journal of Economics, 134 (3), 1225–1298.
  • Kucsera, D., Nagl, W. (2019). Warum das gesetzliche Pensionsantrittsalter steigen muss. Agenda Austria.
  • Kucsera, D., Lorenz, H., Nagl, W., Sustala, L. (2019). Do it Now! Handlungsempfehlungen für die nächste Regierung. Agenda Austria.
  • Kucsera, D., Sustala, L. (2019). Damit sich Arbeit wieder lohnt. Agenda Austria.
  • OECD (2018a). Going for Growth. Overview of structural reforms actions in 2017. Organization for Economic Cooperation and Development.
  • OECD (2018b). The tax treatment of retirement savings in private pension plans. Policy Brief N°1. OECD Project on Financial Incentives and Retirement Savings.
  • Reuters (2014). Euro zone risks “relapse into recession” without structural reforms – Draghi. Online verfügbar: https://www.reuters.com/article/eu-summit/update-3-euro-zone-risks-relapse-into-recession-without-structural-reforms-draghi-idUSL6N0SJ2GC20141024 (abgerufen am 18. Oktober 2019).
  • Sachverständigenrat (2018). Jahresgutachten 2017/18. Kapitel 4 – Geldpolitische Wende und nachhaltige Wirtschaftspolitik im Euro-Raum.
  • Schnabl, G. (2017). The Failure of ECB Monetary Policy from a Mises-Hayek Perspective, CESifo Working Paper, No. 6388, Center for Economic Studies and Ifo Institute (CESifo).
  • Taylor, J. (1993). Discretion versus Policy Rules in Practice. Carnegie-Rochester Conference Series on Public Policy 39, 195–214.
  • Taylor, J. (2007). Housing and Monetary Policy. NBER Working Paper 13682.
  • Taylor, J. (2019). Reform of the International Monetary System: Why and How? Karl Brunner Distinguished Lecture Series.

 



#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2022 Agenda Austria
Literaturverzeichnis / 28.10.2019
https://www.agenda-austria.at/publikationen/armsparen-mit-der-ezb/literaturverzeichnis/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.