Corona

Österreich: Bei Neuinfektionen im EU-Spitzenfeld

Download
Lizenzbedingungen

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Es gibt nicht viele Bereiche, in denen Österreich zur absoluten Spitze zählt. Bei den Corona-Neuinfektionen rangiert das Land derzeit unter den Top drei in der EU.

Mit einer 14-Tage Inzidenz von 1.992 (pro 100.000 Einwohner) liegen aktuell nur noch die Slowakei (2.038) und Slowenien (2.137) vor uns. Das ist allerdings auch dem Umstand geschuldet, dass Österreich besonders viel testet. Ungeachtet dessen sind Staaten wie Italien (175), Spanien (132) und Schweden (125) Österreich weit voraus. Nach unten gezogen wird Österreich vor allem von zwei Bundesländern: Salzburg mit einer Inzidenz von 3.237 und Oberösterreich mit einer Inzidenz von 3.201.

Warum ein Land mit einem derart gut ausgestatteten Gesundheitssystem bereits mit knapp 600 Intensivpatienten am Rand des Kollaps steht, ist der Bevölkerung schwer zu erklären. „Es ist der scheiternde Staat, der die Bewohner dieses Landes in diese verheerende Lage gebracht hat“, so Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria. Der Mangel wird verwaltet, nicht gelöst. Getan wird, was opportun erscheint, nicht was nötig ist. Im Zentrum aller Handlungen steht parteipolitisches Kalkül. Das hat Österreich eine zweifelhafte Position im europäischen Spitzenfeld eingebracht.

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
Wie weit klaffen die Einkommen auseinander? / 05.12.2016
https://www.agenda-austria.at/grafiken/wie-weit-klaffen-die-einkommen-auseinander/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.