Studie | Jung, älter, arbeitslos?

Literatur

  • Anxo, D. (2012): „Employment policies to promote active ageing in Sweden“, European Employment Observatory, EEO-Review.
  • Bauer, M. und Lamei, N. (2003): „Altersprofile der Einkommen von unselbständig Erwerbstätigen und Pensionisten“, Statistische Nachrichten, Mai 2003.
  • Bernhard, S. et al. (2007): „Entgeltsicherung: Ein Kombilohn für Ältere“. In: IAB-Forum 1: 68-72.
  • Bloemen, H. et al. (2011): „Job Search Requirements for Older Unemployed: Transitions to Employment, Early Retirement and Disability Benefits“, Tinbergen Institute Discussion Paper, No. 11-008/3.
  • Börsch-Supan, A. et al. (2007): „Der Zusammenhang zwischen Alter und Arbeitsproduktivität: Eine empirische Untersuchung auf Betriebsebene“, Mannheim 2007.
  • Brussig et al. (2006): „Zielstellung, Förderstrukturen und Effekte der Entgeltsicherung. Erfahrungen mit einem Kombilohn für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung 39 (3/4), 491-504.
  • Christl, M. und Kucsera, D. (2014): „The effect of cyclical labor force participation on unemployment in Austria and the EU“, Economic Policy Papers 2014 (1).
  • D’Addio, A.C. et al. (2010): „Population ageing and labour markets“, Oxford Review of Economic Policy, Volume 26, Number 4, 2010, pp. 613–635.
  • Dietz, M. und Walwei, U. (2011): „Germany – No Country for Old Workers?“, in: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, Jg. 44, H. 4, S. 363-376.
  • Dietz, M. (2008): „Arbeitsmarkt: Rückenwind auch für Ältere“, Wirtschaftsdienst 88(4), 254-259.
  • Dlugosz, S. et al. (2009): „Fixing the leak: unemployment incidence before and after the 2006 reform of unemployment benefits in Germany“, IAB discussion paper, 25/2009.
  • Eichhorst, W. et al. (2014): „How to combine the entry of young people in the labour market with the retention of older workers?“, IZA Journal of European Labor Studies 2014, 3:19.
  • Eppel, R. et al. (2011): „Evaluierung der Eingliederungsbeihilfe“, Studie im Auftrag des BMASK.
  • Gasior, K. et al. (2012): „Maßnahmen zur Belebung des Arbeitsmarktes für ältere ArbeitnehmerInnen“, European Centre for Social Welfare Policy and Research.
  • Gruber, B. (2009): „Von Kurzarbeit bis Personalabbau, Personalmaßnahmen zur Krisenbewältigung“, LexisNexis Wien.
  • Gruber, J. und Wise, D.A. (1999): „Social Security Programs and Retirement around the World“, University of Chicago Press, Chicago, Illinois.
  • Gruber, J. und Wise, D.A. (2010): „Social Security Programs and Retirement around the World: The Relationship to Youth Employment”, University of Chicago Press, Chicago, Illinois and London.
  • Hofer, H. und Koman, R. (2006): „Social security and retirement incentives in Austria“, Empirica, Volume 33, Issue 5, pp 285-313.
  • IWF (2014): „Article IV Consultation – Staff Report“, IMF Country Report No. 14/278.
  • Kalwij, A., Kapteyn, A. und De Vos, K. (2010): „Retirement of Older Workers and Employment of the Young”, De Economist, Vol. 158, No. 4, pp. 341-359.
  • Koning, P. (2005): „Estimating the Impact of Experience Rating on the Inflow into Disability Insurance in the Netherlands”, CPB Discussion Paper 3.
  • Löffler, R. und Schmid, K. (2011): „Kombilohnbeihilfe. Eine Evaluation“, Studie im Auftrag des AMS Österreich, Wien.
  • Lundberg, J. (2007): „New tax incentive for employers to create more jobs“, Oxford Research.
  • Marin, B. (2013): „Welfare in an Idle Society? Reinventing Retirement, Work, Wealth, Health, and Welfare“, Ashgate.
  • Mesch, M. (2015): „Lohnpolitik und Einkommensverteilung“, ÖGB.
  • Munnell, A. und Wu, A.Y. (2012): „Will Delayed Retirement by the Baby Boomers Lead to Higher Unemployment Among Younger Workers?”, Working Paper 2012-22, Center for Retirement Research at Boston College, Boston.
  • OECD (2006): „Live Longer, Work Longer“, OECD Publishing.
  • OECD (2011): „Helping Older Workers Find and Retain Jobs“, in Pensions at a Glance 2011: Retirement-income Systems in OECD and G20 Countries, OECD Publishing.
  • OECD (2013a): „All in it together? The experience of different labour market groups following the crisis”, in OECD Employment Outlook 2013, OECD Publishing.
  • OECD (2013b): „Pension at a Glance 2013: OECD and G20 Indicators“, OECD Publishing.
  • OECD (2014): „Aging and Employment Policies: Netherlands 2014“, OECD Publishing.
  • Sproß, C. und Lang, K. (2008): „Länderspezifische Ausgestaltung von Aktivierungspolitiken – Chronologie und gesetzliche Grundlagen“, IAB- Forschungsbericht 9, Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit.
  • Staubli, S. und Zweimüller, J. (2011): „Does Raising the Retirement Age Increase Employment of Older Workers?“, Institute for the Study of Labour, Discussion Paper No. 5863.
  • Stiglbauer A. (2006): „Raising Older Workers’ Employment Rates in Austria“, in: Strategies for Employment and Growth in Austria, OeNB 2006.
  • Verstad, O.L. (2013): „Early Retirement and Youth Employment in Norway“, Labour Economics 25, 98-109.
  • Van Sonsbeek, J.M. (2010): „Estimating the long-term effects of recent disability reforms in the Netherlands“, University of Amsterdam, Working Paper.
  • Von Below, D. und Thoursie P.S. (2010): „Last-in, First Out? Estimating the Effect of Seniority Rules in Sweden“, Labor Economics 17(6): 987-997.
  • Zweimüller, J. (2012): „Wege in die Frühpension“, Projektbericht im Auftrag von BMASK, Universität Zürich.


#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
Literatur / 08.05.2018
https://www.agenda-austria.at/publikationen/jung-aelter-arbeitslos/literatur/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.