Arbeitsmarkt & Einkommen

Wo es leichter wäre, doch einen Job zu finden

Es gibt so viele offene Stellen wie seit 1991 nicht. Doch wieviele Arbeitssuchende auf eine Stelle kommen, unterscheidet sich zwischen West- und Ostösterreich dramatisch.

Laut dem AMS gab es in Österreich im Mai 318.022 Arbeitslose und 59.858 offene Jobs – und damit so viele offene Stellen wie zuletzt 1991, also vor mehr als 25 Jahren. Das Problem ist freilich: Viele Jobsuchende verfügen nicht über die passenden Kenntnisse für die offenen Stellen. Oder sie sind nicht dort, wo die Jobs sind. Fachleute sprechen dann von einem regionalen Mismatch.

Eine Landkarte zeigt, dass das Verhältnis zwischen Jobsuchenden und offenen Jobs sehr unterschiedlich ist: In ganz Oberösterreich und einem Großteil Tirols und Vorarlbergs entfallen auf einen offenen Job 2,5 Arbeitssuchende, oder, um in ganzen Zahlen zu sprechen, auf zwei Jobs fünf Personen. In Wien hingegen kommen auf eine offene Stelle durchschnittlich gut 16 Arbeitssuchende, an einer Stelle sogar über 50. In Oberwart beträgt das Verhältnis 1:15, im nördlichen Waldviertel 1:12.

Nun ist wie bereits erwähnt klar, dass es bei der Jobsuche nicht nur um den Ort geht, sondern auch darum, dass ein Arbeitssuchender über die notwendigen Kenntnisse für einen Job verfügt. Dennoch macht es auch einen Unterschied, ob sich zum Beispiel zwei Kellner um eine Stelle bewerben oder ob es 20 sind. Wenn Arbeitslose öfter umziehen, wäre der regionale Mismatch geringer und die Arbeitslosigkeit könnte sinken.



NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Wo es leichter wäre, doch einen Job zu finden / 30.06.2017
https://www.agenda-austria.at/wo-es-leichter-waere-doch-einen-job-zu-finden/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.