Budget & Finanzen

Lange Gesichter am Weltspartag

Download
Lizenzbedingungen

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Österreichische Sparer mussten sich im Zeitraum von 2012 bis 2017 mit einer Rendite von mageren 0,85 Prozent nach Abzug der Inflation zufriedengeben. Demgegenüber konnten die Finnen im gleichen Zeitraum durchschnittliche Zuwächse in Höhe von 6,2 Prozent verbuchen.

Wer sein Geld in einer Phase der Niedrigzinspolitik und Negativzinsen auf dem Sparbuch für sich arbeiten lassen will, tut gut daran, diese Strategie nochmals zu überdenken. Anlässlich des anstehenden Weltspartags am 31. Oktober zeigt sich, dass diese Form der Anlage – so beliebt sie auch sein mag – nicht gewinnbringend ist.

Die Zahlen verdeutlichen, dass Bürger anderer europäischer Nationen ihr Geld effektiver angelegt haben. Österreichische Sparer mussten sich im Zeitraum von 2012 bis 2017 mit einer Rendite von mageren 0,85 Prozent nach Abzug der Inflation zufriedengeben. Demgegenüber konnten die Finnen im gleichen Zeitraum durchschnittliche Zuwächse in Höhe von 6,2 Prozent verbuchen. Grund für diese Diskrepanz ist nicht nur die große Rolle von Sparbüchern hierzulande, sondern auch die Scheu vor Aktien und anderen Wertpapieren und die geringe Bedeutung von kapitalgedeckter Vorsorge.

„Die österreichischen Sparer haben in den vergangenen Jahren angesichts boomender Aktienmärkte viel an Potenzial liegengelassen. Umso wichtiger wäre es, wenn künftig auch wieder Anreize für renditeorientiertes Sparen gesetzt werden“, sagt Lukas Sustala, Ökonom und Finanzmarktexperte der Agenda Austria.

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2018 Agenda Austria
Lange Gesichter am Weltspartag / 29.10.2018
https://www.agenda-austria.at/grafiken/lange-gesichter-am-weltspartag/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.