Bildung & Schule | Was Österreichs Lehrer lernen

Literatur

  • „14 Prozent der Lehrer besuchen Fortbildungen während Ferien“, in: DerStandard, 11.08.2010.
  • Angrist, J.D., Lavy, V.(2001). Does teacher training affect pupil learning? Evidence from matched comparisons in Jerusalem public schools. In: Journal of Labor Eco- nomics 19 (2), S. 343-369.
  • BMBF (2014). Rundschreiben Nr. 5/2014.https://www.bmb.gv.at/ministerium/rs/2014_05.html (abgerufen am 07.12.2016).
  • BMUKK und BMWF (2010). LehrerInnenbildung NEU. Die Zukunft der pädagogischen Berufe. Die Empfehlungen der ExpertIn- nengruppe. Endbericht. Wien.
  • Department of Education Northern Ireland(2010).EverySchoolaGood School – School Development Planning.
  • Eder, F. (2014). Die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Österreich,in: Döbert,H.,Kopp,B., Weishaupt, H. (Hrsg.), Innovative Ansätze in der Lehrerbildung im Ausland,S.150-165. Berlin.
  • Europäische Kommission/EACEA/ Eurydice (2015a). Der Lehrerberuf in Europa: Praxis, Wahrnehmungen und politische Maßnahmen. Eurydice-Bericht. Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union, Luxemburg.
  • Europäische Kommission/EACEA/ Eurydice (2015b). Appendix to the Teaching Profession in Europe: Practices, Perceptions, and Policies. Eurydice Report. Amt für die Veröffentlichungen der Europäischen Union, Luxemburg.
  • Europäisches Parlament. Fachreferat Struktur- und Kohäsionspolitik (2008).Inhalt und Qualität der Lehrerausbildung in der Europäischen Union. Brüssel.
  • Hattie, J. (2009). Visible Learning. Routledge, New York (deutsche Ausgabe: Lernen sichtbar machen. Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler 2013).
  • Hargreaves, A., Shirley, D. (2012). The Global Fourth Way: The Quest for Educational Excellence. Corwin Press, Thousand Oaks, California.
  • IHS (2013).Vision Österreich 2050: Vorsprung durch Bildung, Innovation und Wandel. Endbericht. Wien.
  • Kopp, B. v. (2014). Lehrerbildung im Ausland: Aktuelle und innovative Tendenzen der Lehrerbildung in internationaler Perspektive, in: Döbert, H., Kopp, B., Weishaupt, H.(Hrsg.),Innovative Ansätze in der Lehrerbildung im Ausland, S. 23-108. Berlin.
  • Landesverwaltung Fürstentum Liechtenstein (2004). Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Nr. 198: Besoldungsverordnung (BesV),7. September 2004.
  • Landesverwaltung Fürstentum Liechtenstein – Ressort Bildungswesen(2007). Vernehmlassungsbericht der Regierung betreffend die Abänderung des Besoldungsgesetzes (Lehrerbesoldungsreform).
  • Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz (LDG) (1984). Bundesgesetz vom 27. Juni 1984 über das Dienstrecht der Landeslehrer. BGBl. Nr. 302/1984.
  • „Lehrer bilden sich vermehrt im Sommerfort“, in: DerStandard, 30.07.2016.
  • Ministry of Education, Culture and Science (2016). Key Figures Education. TheHague.
  • OECD (2009). Creating Effective Teaching and Learning Environments: First Results from TALIS. OECD Publishing.
  • OECD(2012).Preparing Teachers and Developing School Leaders for the 21st Century Lessons from around the world. OECD Publishing.
  • OECD (2016). Netherlands 2016: Foundations for the Future. Reviews of National Policies for Education. OECD Publishing.
  • Rechnungshof (2016). Bericht des Rechnungshofes. Bundeslehrkräfte: Vergleich Dienstrecht alt/neu. Reihe Bund 2016/16, Wien.
  • Scheerens, J. (2010). Teacher’s Professional Development: Euro- pe in international comparison. Luxemburg.
  • Schmich, J., Schreiner, C. (Hrsg.). (2010).TALIS2008: Schule als Lernumfeld und Arbeitsplatz. Vertiefende Analysen aus österreichischer Perspektive. Bifie-Report4/ 2010. Leykam, Graz.
  • Schmid,K.(2005).Schulgovernance im internationalen Vergleich. Schulautonomie und Schulverwaltung.
  • Lehrergehälter und Lehrerweiterbildung. IBW-Forschungsbericht Nr. 127. Wien.
  • Schulunterrichtsgesetz (SchUG) (1986). Bundesgesetz über die Ordnung von Unterricht und Erziehung in den im Schulorganisationsgesetz geregelten Schulen. BGBl. Nr. 472/1986.
  • Schulamt des Fürstentums Liechtenstein (2005): Lehrplan für das Fürstentum Liechtenstein für Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufe I, 2. Aufl. Vaduz.


NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2020 Agenda Austria
Literatur / 23.04.2018
https://www.agenda-austria.at/publikationen/was-oesterreichs-lehrer-lernen/literatur/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.