Armut & Verteilung | Besitzt 1 Prozent der Bevölkerung 40 Prozent des Vermögens?

Einleitung

Die Studie ”Bestände und Konzentration privater Vermögen in Österreich”, die von der Arbeiterkammer (AK) finanziert wurde, schätzt die Verteilung des Vermögens in Österreich auf Basis der Daten aus dem ”Household Finance Consumption Survey” (HFCS) der EZB und ergänzt diese durch die Liste der 100 reichsten Österreicher des Magazins ”trend”.

Es handelt sich dabei um die Neuauflage einer AK-Studie aus dem Jahr 2013[2] mit den Daten aus der zweiten Befragungswelle im Rahmen des HFCS.

Die Autoren stellen fest, dass die Österreicher über ein Gesamtvermögen von 998 Mrd. Euro verfügen. Durch die Schätzung über die ”Reichenliste” steigt diese Zahl auf etwa 1.317 Mrd. Euro. Die geschätzte Verteilung weist, verglichen mit den Originalzahlen, auch auf mehr Ungleichheit hin. Diese Erkenntnis ist allerdings eine zwangsläufige Folge aus  der Schätzmethode. Denn sie versucht ja gerade, die fehlenden Daten am oberen Ende der Verteilung zu ergänzen, wodurch das Vermögen am oberen Ende der Verteilung zunimmt.

Fußnoten
  1. Ferschli, B., Kapeller, J., Schutz, B., und Wildauer, R., 2017. Bestände und Verteilung der Vermögen in Österreich. Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft, 167, pp. 1-52
  2. Eckerstorfer, P., Halak, J., Kapeller, J., Schutz, B. und Wildauer, R. (2013). Bestände und Verteilung der Vermögen in Österreich. Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft, 122, pp. 1-49


#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
Einleitung / 15.05.2018
https://www.agenda-austria.at/publikationen/kritik-ak-vermoegensstudie/einleitung/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.