Podcast

“Die Politiker haben Appetit bekommen, große Geldmengen auszugeben”

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Podcast von Buzzsprout zu laden.

Podcast laden

CjxkaXYgaWQ9ImJ1enpzcHJvdXQtcGxheWVyLTc2NzMyNjAiPjwvZGl2Pgo8c2NyaXB0IHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuYnV6enNwcm91dC5jb20vNzQyMjE0Lzc2NzMyNjAtd2Fubi1rb21tdC1kaWUtaW5mbGF0aW9uLWF4ZWwtbWVyay5qcz9jb250YWluZXJfaWQ9YnV6enNwcm91dC1wbGF5ZXItNzY3MzI2MCZhbXA7cGxheWVyPXNtYWxsIiB0eXBlPSJ0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4K

Hören Sie “Eine Frage noch…” auf Apple Podcasts, Spotify und Buzzsprout


„Inflation ist ein breites Thema“, sagt der Investor und Anlageberater Axel Merk, der von Paolo Alto aus rund eine Milliarde Dollar veranlagt. „Die meisten Leute wissen, dass die Sachen stetig teurer werden. Sie sehen, dass das Geld nicht mehr reicht. Dadurch wird Unwohl geschürt. Das ist ein Grund, warum wir heute in dieser politischen Situation sind“, sagt Merk im Gespräch mit Nikolaus Jilch in der neuesten Folge des Podcasts „Eine Frage noch…“.

“Wenn die Inflation erst einmal anfängt, wird das schwer zu stoppen sein.”

Der gebürtige Münchner ist in den 1990er-Jahren in die USA ausgewandert – um der Bürokratie und der Finanzmarkt-Skepsis in Deutschland zu entkommen, wie er sagt. Die vor allem in Europa ausgeprägte Sorge vor der Inflation ist ihm aber geblieben. Und mit der ist der nicht alleine. Auch Bundesbank-Chef Jens Weidmann erwartet aktuell einen „kräftigen“ Anstieg der Teuerung. Schon allein, weil viel Geld wegen der Pandemie auf Konten und Sparbüchern herumliegt, das bei Lockerungen in den Markt fließen könnte.

Und das sei nur der Anfang, so Merk: „Es wird gigantisch viel Geld in die Wirtschaft gepumpt. Wenn die Inflation mal anfängt, wird das schwer zu stoppen sein. Natürlich kann die Notenbank immer die Zinsen erhöhen, aber wir haben so viele Schulden, dass das nicht so einfach ist. Im Gegenteil: Inflation ist auch nicht etwas, das auf einmal alle Preise erhöht. Die kommt hie und da auf – und dann wird abgewunken, weil es ja keine breite Inflation gibt.“

Die EZB falle besonders durch politischen Aktionismus auf: „Die Sparer sind diejenigen, die dumm sind.“

Das Problem, so Merk: „Politiker haben Appetit bekommen, große Geldmengen auszugeben. Wir wissen auch aus der Eurozone, dass Politiker Meister darin sind, Probleme in die Zukunft zu verschieben.“ Das werde sich so schnell nicht ändern.

Dazu komme, dass die Notenbanken die Inflation überschiessen lassen wollen. Und die EZB falle besonders durch politischen Aktivismus auf. Da sei es kein Wunder, dass immer mehr junge Anleger an die Märkte kommen, um ihr Geld vor der Entwertung in Sicherheit zu bekommen. Vor diesem Hintergrund sei auch der Hype um Reddit und Robinhood zu verstehen: „Die Sparer sind diejenigen, die dumm sind.“


Hören Sie “Eine Frage noch…” auf Apple Podcasts, Spotify und Buzzsprout


Zur Person: Axel Merk ist der Gründer, Präsident und Chief Investment Officer von Merk Investments LLC. Dies ist eine in den Vereinigten Staaten bei der Securities and Exchange Commission (“SEC”) registrierte Anlageberatung, die sich auf Wachstums-, Wert-, sowie Gold- und Cash-Strategien in den USA und Europa konzentriert.



#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
“Die Politiker haben Appetit bekommen, große Geldmengen auszugeben” / 17.02.2021
https://www.agenda-austria.at/die-politiker-haben-appetit-bekommen-grosse-geldmengen-auszugeben/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.