Bildung & Schule

Attraktivere Gehälter für aktivere Schuldirektoren

Sollen die Schulleiter künftig Manager und nicht Bürokratie-Verwalter sein, müssen die Gehälter angehoben werden. Die OECD bezweifelt schon jetzt, dass die qualifiziertesten Kandidaten zum Zug kommen.

Auch wenn es noch keine konkreten Gesetzesvorschläge gibt: Die Regierung hat angekündigt, Österreichs Schulen mehr Autonomie einzuräumen. Damit einhergehen sollen auch mehr Kompetenzen für die Schuldirektoren.

Das ist positiv: Nur wenn die Direktoren Lehrer ihrer Wahl anstellen und deren Weiterbildung anregen können, erhalten die Schüler jenen Unterricht, der – angepasst an örtliche Besonderheiten – am ehesten Lernerfolg möglich macht. Die Schulleiter sollen also nicht bloße Verwalter der bürokratischen Regeln bleiben, sondern aktive und verantwortliche Manager werden. Dazu passt auch die Idee, mehrere kleine Schulen zu „Clustern“ mit einem gemeinsamen Direktor zusammenzufassen.

Unterbezahlte Direktoren

Angesichts dieser Pläne ist es vielleicht gar nicht so ungünstig, dass in Österreich in den kommenden fünfzehn Jahren altersbedingt mehr als die Hälfte der Direktorenposten neu besetzt werden müssen. Aber ist es für einen Lehrer überhaupt attraktiv, Schulleiter zu werden? Finanziell jedenfalls nicht: Ein Direktor verdient laut Gehaltstabelle derzeit maximal um ca. 18 Prozent mehr als der bestbezahlte Lehrer an seiner Schule. In fast allen EU-Ländern ist dieser Abstand größer, wie unsere Grafik zeigt:

Nun sind die Gehälter von Österreichs Lehrern im internationalen Vergleich durchaus in Ordnung. Soll ein Schulleiter künftig aber mehr Verantwortung tragen, wird es schwierig sein, zu diesen Konditionen motiviertes Personal zu finden. Auch die OECD weist in einem Bericht auf Probleme hin: Die Anstellungsbedingungen würden „nicht unbedingt dafür sorgen (…), dass die qualifiziertesten Kandidaten ausgewählt werden“. Ist es der Regierung also ernst mit aktiveren Direktoren, sind auch attraktivere Gehälter nötig.

Dies ist nur einer der Stolpersteine, die auf dem Weg zu mehr Schulautonomie lauern. Denn, wie eingangs erwähnt, ist das Vorhaben ja noch nicht in Gesetze umgegossen. Auch dürfte es in einzelnen Punkten durchaus noch Differenzen nicht nur zwischen SPÖ und ÖVP, sondern auch zwischen Bund und Ländern geben. Etwa was die Finanzierung und Organisation der Ganztagsschulen betrifft. Bleibt zu hoffen, dass Bildungsministerin Hammerschmid und ihre Verhandlungspartner in der ÖVP das Ziel nicht aus den Augen verlieren.



NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Attraktivere Gehälter für aktivere Schuldirektoren / 18.10.2016
https://www.agenda-austria.at/attraktivere-gehaelter-fuer-aktivere-schuldirektoren/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.