Arbeitsmarkt & Einkommen

Warum die Kurzarbeit auslaufen sollte

Die wirtschaftliche Erholung wird zur zähen Angelegenheit. Verschärft wird die Lage durch Lockdowns, hohe Arbeitslosenzahlen, ein Heer an Kurzarbeitern und fehlende Gäste aus dem Ausland. Dass der stotternde Motor Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten Hilfen brauchen wird, steht außer Frage. Der Ausstieg aus der Kurzarbeit sollte dennoch schrittweise vorangetrieben werden.

Spätestens nach dem Ende der Schließungen sollte nur mehr für die tatsächlich ausgefallenen Stunden Kurzarbeitsgeld überwiesen werden, die Mindestarbeitszeit gehört erhöht. Es braucht wirtschaftspolitische Maßnahmen, um sich aus den Klauen des Virus zu befreien. Je länger der Ausstieg aus der Kurzarbeit nach hinten verschoben wird, desto größer werden die Anstrengungen in der Zukunft sein.

Im derzeitigen System spielen für die Höhe des Entgelts die geleisteten Arbeitsstunden keine Rolle.

Auch wenn die Regierung die Kurzarbeit noch einmal bis Juni verlängert hat, sollte das Modell spätestens ab Juli reformiert werden und mit Ende 2021 auslaufen. Denn im derzeitigen System spielen für die Höhe des Entgelts die geleisteten Arbeitsstunden keine Rolle. Es ist schlichtweg egal, ob ein Arbeitnehmer in Kurzarbeit nur die Mindestarbeitszeit von 30 oder die maximale Arbeitszeit von 80 Prozent arbeitet, die Person bekommt das Gleiche aufs Konto. Das ist kein Anreiz für Mehrarbeit. Aber: Natürlich braucht es weiterhin Ausnahmeregelungen für bestimmte Sektoren, wenn es zu einem weiteren Lockdown kommt oder die Ausübung der Tätigkeit staatlich eingeschränkt wird.

Das Entstehen neuer Jobs sollte gefördert werden.

Zudem würde der Staat gegenüber dem derzeitigen Modell Geld sparen, da mehr gearbeitet werden muss. Die frei werdenden Mittel sollten durchaus weiter in den Arbeitsmarkt fließen. Das Entstehen neuer Jobs sollte so gefördert werden. Bei Neueinstellungen sollten die Sozialversicherungsbeiträge reduziert werden. Möglich wäre auch die Einführung eines Bonussystems: Für jeden neu geschaffenen Arbeitsplatz erhält der Arbeitgeber monatlich einen Fixzuschuss von 250 Euro (auf Vollzeitbasis). Die Regelungen sollten bis Ende 2022 laufen. Je schneller Betriebe Jobs schaffen, umso mehr profitieren sie. Beide Regelungen sollten nur für neue Mitarbeiter gelten.

Gastkommentar von Dénes Kucsera in der „Kleinen Zeitung“ (05.03.2021).



#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2021 Agenda Austria
Warum die Kurzarbeit auslaufen sollte / 05.03.2021
https://www.agenda-austria.at/warum-die-kurzarbeit-auslaufen-sollte/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.