Bildung & Schule

Die Lehrer für die Brennpunktschulen gibt es schon

Ministerin Hammerschmids Vorschlag für mehr Pädagogen an bestimmten Schulen ist gut. Statt weitere Lehrer neu anzustellen sollten aber erfahrene Lehrer die Schule wechseln. Das erhöht die Bildungschancen von Kindern aus bildungsfernen Familien.

Im Wahlkampf kann es auch gute Ideen geben, die dazu nicht einmal das Budget belasten müssen. So ein Fall ist der Vorschlag von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, mehr Pädagogen an rund 520 sogenannten Brennpunktschulen einzusetzen. „Wo viele Schüler Deutsch nicht als Muttersprache oder auch Eltern haben, die über die Pflichtschule nicht hinausgekommen sind, ist mehr Personal nötig“, stellt Wolfgang Feller fest, der sich in der Agenda Austria mit Bildungsfragen beschäftigt.

Gleichzeitig weist Feller darauf hin, dass das auch ohne neu eingestellte Lehrer bzw. zusätzliches Geld im Bildungsbudget geht. „Das heimische Schulwesen ist, wie der internationale Vergleich zeigt, personell so gut ausgestattet, dass keine Neuanstellungen nötig sind.“ Hammerschmid will den Finanzminister ja per Brief um 300 Millionen Euro mehr bitten.

Erfahrene Lehrer einsetzen

Wolfgang Feller plädiert dafür, erfahrene Lehrer oder solche mit speziellen Kenntnissen z.B. in Sprachförderung an den Brennpunktschulen einzusetzen. Quereinsteiger oder junge Absolventen, die Hammerschmid in diesem Zusammenhang nannte, seien dort nicht am richtigen Platz. Um erfahrenes Personal auch zum freiwilligen Wechsel zu motivieren, seien etwa finanzielle Anreize denkbar. Diese lassen sich laut Feller finanzieren, indem z.B. die durchschnittliche Klassengröße an den EU-Schnitt angehoben wird. Denn Österreichs kleine Klassen kosten viel, bewirken nachweislich aber keinen besseren Unterricht. Die Qualität hängt von anderen Faktoren ab.

Feller stellt fest, dass auch Länder wie Großbritannien, Frankreich oder manche Schweizer Kantone einen solchen Sozial- bzw. Chancenindex einsetzen, wie ihn Bildungsministerin Hammerschmid nun vorschlägt und für den die Agenda Austria seit jeher plädiert. Dieser Index zeigt an, welche Schüler bzw. Schulen mehr Unterstützung brauchen. „Das Ergebnis sollte mehr Lese- und Sprachförderung für Kinder mit geringen Deutschkenntnissen bzw. aus bildungsfernen Familien sein. Auch können dann Schulpsychologen und Sozialarbeiter einbezogen werden“, so der Bildungsspezialist der Agenda Austria.

Elementarbildung verbessern

Österreich liege in puncto Bildungsmobilität im internationalen Vergleich recht gut, auch wenn irreführende Berichte oft anderes behaupteten. Eine Ausnahme seien aber Kinder von Eltern, die nicht über die Pflichtschule hinausgekommen sind. Sie schaffen den sozialen Aufstieg über Bildung viel seltener.

„Daher sollte sich die Bildungspolitik nicht am freien Zugang zu den Hochschulen festbeißen, sondern sich um eine bessere Elementarbildung kümmern“, meint Wolfgang Feller. Denn schon im Kindergarten oder in der Volksschule entscheide sich, wie gut bzw. schlecht die Schulkarriere eines Kindes verlaufe. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Studie „Österreich, Land der Bildungsaufsteiger“ ab Seite 47.



#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.

ANMELDUNG ZU VERANSTALTUNGEN

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Alle Google reCAPTCHA laden

CiAgICAgICAgICAgICAgICA8YnV0dG9uIHR5cGU9InN1Ym1pdCIgbmFtZT0ic3VibWl0IiBjbGFzcz0iYnV0dG9uIGV4cGFuZGVkIj4KICAgICAgICAgICAgICAgIEFib25uaWVyZW4KICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYnV0dG9uPgogICAgICAgICAgICAgICAg

Mit dem Absenden des Formulars nimmst Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

ANMELDUNG ZU VERANSTALTUNGEN

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Du erhältst nun eine Bestätigungs-E-Mail (bitte prüfen auch Deinen Spam-Ordner) mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Alle Google reCAPTCHA laden

CiAgICAgICAgICAgICAgICA8YnV0dG9uIHR5cGU9InN1Ym1pdCIgbmFtZT0ic3VibWl0IiBjbGFzcz0iYnV0dG9uIGV4cGFuZGVkIj4KICAgICAgICAgICAgICAgIEFib25uaWVyZW4KICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYnV0dG9uPgogICAgICAgICAgICAgICAg

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Sie erhalten nun eine Bestätigungs-E-Mail (bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner) mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.

© 2022 Agenda Austria
Die Lehrer für die Brennpunktschulen gibt es schon / 29.08.2017
https://www.agenda-austria.at/lehrer-fuer-brennpunktschulen-gibt-es-schon/

"Grafik der Woche" abonnieren

Jetzt anmelden und jeden Montag die beliebte Grafik der Woche mit erhellenden Daten, Fakten und aktuellen Analysen aus Wirtschaft und Politik erhalten.

ANMELDUNG ZU VERANSTALTUNGEN

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Alle Google reCAPTCHA laden

CiAgICAgICAgICAgICAgICA8YnV0dG9uIHR5cGU9InN1Ym1pdCIgbmFtZT0ic3VibWl0IiBjbGFzcz0iYnV0dG9uIGV4cGFuZGVkIj4KICAgICAgICAgICAgICAgIEFib25uaWVyZW4KICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYnV0dG9uPgogICAgICAgICAgICAgICAg

Mit dem Absenden des Formulars nimmst Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

ANMELDUNG ZU VERANSTALTUNGEN

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Du erhältst nun eine Bestätigungs-E-Mail (bitte prüfen auch Deinen Spam-Ordner) mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.
GRAFIK DER WOCHE & NEWSLETTER

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Alle Google reCAPTCHA laden

CiAgICAgICAgICAgICAgICA8YnV0dG9uIHR5cGU9InN1Ym1pdCIgbmFtZT0ic3VibWl0IiBjbGFzcz0iYnV0dG9uIGV4cGFuZGVkIj4KICAgICAgICAgICAgICAgIEFib25uaWVyZW4KICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYnV0dG9uPgogICAgICAgICAgICAgICAg

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Sie erhalten nun eine Bestätigungs-E-Mail (bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner) mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.