Eventfotos

Fotos zu Veranstaltungen der Agenda Austria.

Jörg Dräger: Wie Internet und Big Data das Lernen verändern (Fotos)

Jörg Dräger: Wie Internet und Big Data das Lernen verändern (Fotos)

Jörg Dräger, bei der Bertelsmann Stiftung für die Bereiche Bildung und Integration verantwortlich, war am 22. Mai Gast der Agenda Austria. Der Bildungsexperte sprach darüber, wie Big Data das Bildungssystem auf den Kopf stellt und wie sich auch der Arbeitsmarkt verändern wird. Gleichzeitig warnte er vor den Gefahren einer ungesteuerten Digitalisierung. Weiterlesen

Rainer Münz: Ja zu Europa – aber zu welchem? (Fotos)

Rainer Münz: Ja zu Europa – aber zu welchem? (Fotos)

Rainer Münz, Berater von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Bereich Migration und Demographie, war am 3. Mai Gast der Agenda Austria. Der bevorstehende Brexit, aber auch das Erstarken EU-kritischer Parteien in etlichen der 27 verbleibenden Mitgliedsstaaten der Union macht die Frage aktuell: In welchem Europa wollen wir zukünftig leben? Weiterlesen

Wohlstand für alle – eine gescheiterte Idee?

Wohlstand für alle – eine gescheiterte Idee?

Am 11. April diskutierte die Agenda Austria mit Marcel Fratzscher, dem Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, über Ungleichheit und die Auswirkungen des Sozialstaats. Ausgangspunkt war Fratzschers neues Buch „Verteilungskampf – Warum Deutschland immer ungleicher wird“. Weiterlesen

Pressekonferenz: „Macht braucht Verantwortung“

Pressekonferenz: „Macht braucht Verantwortung“

Die neue Studie „Macht braucht Verantwortung“ wurde von unseren Gastautoren Christian Keuschnigg und Simon Loretz am 8. Oktober 2015 gemeinsam mit Franz Schellhorn präsentiert. Die Studie zeigt, wie gut die einzelnen Bundesländer dafür gerüstet wären, mittels unterschiedlicher Steuersätze um Unternehmen oder Bürger zu werben.
Weiterlesen

Hans-Werner Sinn: „Die griechische Tragödie“

Hans-Werner Sinn: „Die griechische Tragödie“

Auf Einladung der Agenda Austria kam Hans-Werner Sinn, Leiter des Münchener Instituts für Wirtschaftsforschung, am 30. Juni nach Wien und sprach zum Thema „Europas Wirtschaftskrise“. Er empfiehlt Griechenland eine starke Abwertung, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und die Krise zu überwinden.
Weiterlesen

Load More