Agenda-Austria-Event
23. Januar | 18:30 - 20:00

Digital oder Normal?

Wer sich nicht digitalisiert, verliert – so heißt es. Aber was bedeutet das eigentlich?

Leider sind keine freien Plätze mehr für die genannte Veranstaltung verfügbar. Bitte wenden Sie sich an unsere Kollegen unter veranstaltung@agenda-austria.at.

Was Künstliche Intelligenz kann und was nicht, und wo die Grenzen des Digitalen liegen, loten Thomas Ramge und Wolf Lotter an diesem Abend aus. Beide streiten für mehr Vernunft und Sachlichkeit zum Thema.

Wolf Lotter, Autor und Gründungsmitglied von brand eins, setzt sich mit der Transformation von der Industrie- zur Wissensgesellschaft auseinander und kritisiert am liebsten das, was ihm am Herzen liegt – etwa Digitalisierung dort, wo sie zur Phrase wird. Lotter schreibt seit den 80er Jahren zu Themen der Digitalisierung – anfangs für den „Falter“ und „News“ und „profil“ und seit Ende der 90er Jahre immer wieder auch in seinen Einleitungsessays in brand eins. Er ist überzeugt: Es ist nicht alles eine Frage der Technik. Digitalisierung bedeutet vor allen Dingen soziale und kulturelle Innovation.

Zuletzt erschienen von ihm „Zivilkapitalismus. Wir können auch anders“ (Pantheon) und „Innovation. Streitschrift für barrierefreies Denken“ (beide bei der Agenda Austria präsentiert)

Thomas Ramge arbeitet als Technologie-Korrespondent für das Wirtschaftsmagazins brand eins und schreibt für The Economist. Er wurde mit diversen Journalistenpreisen ausgezeichnet, darunter dem Herbert Quandt Medienpreis, dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis, dem ADC Award und dem Best-of-Corporate-Publishing-Award. Als Autor hat Ramge ein gutes Dutzend Sachbücher veröffentlicht, zuletzt „Das Digital. Markt, Mehrwert und Gerechtigkeit im Datenkapitalismus“ (zusammen mit Viktor Mayer-Schönberger) und den Reclam-Band „Mensch und Maschine. Wie Künstliche Intelligenz und Roboter unser Leben verändern“.

In seinen Vorträgen erkundet er die Großchancen der Digitalisierung. Er spricht u.a. zu: Künstliche Intelligenz, Bitcoin/Crypto-Ökonomie, Big Data vs. Smart Data, Internet der Dinge, Industrie 4.0, Digitale Transformation.


Agenda Austria, Türkenstraße 25/1/10
Wien, Wien 1090 Österreich

Vergangene Termine

ORF2 Report: „Schellings Pläne“

„Why the Refugee System is Broken and How to Transform It“

Paul Collier zu Gast bei der Agenda Austria

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2019 Agenda Austria
Twitter #1080494440999981058 / 02.01.2019
https://www.agenda-austria.at/newsfeed/twitter-1080494440999981058/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.