ZIB2: „Freihandel – Pro und Contra“

Seit Montagfrüh läuft ein Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA. Im ZIB2-Studio diskutierten der Hauptorganisator des Volksbegehrens, der SPÖ-Bürgermeister von Traisen in Niederösterreich Herbert Thumpser und Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria, über Pro und Contra des Freihandels.

Beitrag in der ORF TVthek ansehen (bis 30. Jänner 2016 verfügbar)

Vergangene Termine

Diskussion

Thema „Leistbares Wohnen“

ORF2 heute konkret: „Sparbücher“

ORF2 Report: „Schellings Pläne“

„Why the Refugee System is Broken and How to Transform It“

Paul Collier zu Gast bei der Agenda Austria

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.
NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

© 2020 Agenda Austria
ZIB2: „Freihandel – Pro und Contra“ / 24.01.2017
https://www.agenda-austria.at/termin/zib2-freihandel-pro-und-contra/

Newsletter abonnieren

Daten, Fakten und aktuelle Analysen aus Wirtschaft und Politik. Jetzt für unseren Newsletter eintragen und immer up-to-date bleiben:

NEWSLETTER

Mit dem Absenden des Formulars nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Datenschutzhinweise und Cookiebestimmungen

NEWSLETTER

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, über welchen Sie die Anmeldung bestätigen können.

Agenda Austria – der erste unabhängige Thinktank Österreichs.

Gegründet um das Land in wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Belangen zu öffnen und neue Antworten auf die großen Herausforderungen zu liefern.

Lernen Sie uns kennen

#deineleistung – Bruttomat

Mit dem Brutto­maten siehst Du, wie viel Du im Jahr er­wirt­schaftest. Wie hoch der Wert Deiner Arbeits­leistung ist, wie viel Du zur Fin­anzierung staatlicher Auf­gaben beiträgst und wofür das von Dir bereitge­stellte Geld ausgegeben wird.